Zu einem inter­es­san­ten und wich­ti­gen Abend tra­fen sich 244 Schü­ler der jet­zi­gen Ober­stu­fe und 44 Alum­ni am Frei­tag, dem 08.11.2019, damit die ehe­ma­li­gen den jet­zi­gen Arnol­dia­nern etwas über ihre Aus­bil­dung oder ihr Stu­di­um berich­ten kön­nen.

Der Abend wur­de ein­ge­lei­tet von Han­nah Tau­bert und Maxi­mi­li­an Stewing von der Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät Jena, die neben der Vor­stel­lung des Pro­gramms „Senk­recht­star­ter“ nütz­li­che Infor­ma­tio­nen zum Stu­den­ten-Sein erläu­ter­ten, wie z. B. Wege nach dem Abitur, Sti­pen­di­en­mög­lich­kei­ten oder ande­re wich­ti­ge Aspek­te des stu­den­ti­schen Lebens.

Die Arnol­dia­ner konn­ten sich bereits vor dem Alum­ni-Abend Beru­fe bzw. Stu­di­en­gän­ge aus­wäh­len, die die Alum­ni anbo­ten. In einer Vor­stel­lungs­run­de folg­ten dann detail­lier­te Infor­ma­tio­nen über den Beruf, die Dau­er des Stu­di­ums bzw. der Aus­bil­dung, die Fächer, die man für die­sen Beruf not­wen­dig sind, die Fähig­kei­ten, die man dort erlernt. Nach einer drei­ßig­mi­nü­ti­gen Vor­stel­lung und einer klei­nen Pau­se ging es dann zum nächs­ten gewähl­ten Vor­trag. Ins­ge­samt konn­ten die Arnol­dia­ner drei ver­schie­de­ne Vor­trä­ge anhö­ren.

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Arnol­di­schu­le beka­men so die Mög­lich­keit, sich über Beru­fe zu infor­mie­ren und nicht blind für eine Aus­bil­dung oder Stu­di­um zu ent­schei­den. Außer­dem kön­nen die Alum­ni am bes­ten über den jewei­li­gen Beruf infor­mie­ren, weil sie dies gera­de selbst durch­lau­fen und so ihre Erfah­run­gen mit der jet­zi­gen Ober­stu­fe tei­len.

Ich bedan­ke mich ganz herz­lich bei den Alum­ni und freue mich bereits auf das nächs­te Jahr. Dann kom­men ja wei­te­re Alum­ni hin­zu, so dass sich die­se Tra­di­ti­on an unse­rer Schu­le erhal­ten kann.

Hei­ke Hein­rich