Zahl­rei­che Eltern nutz­ten mit ihren Kin­dern die Vor­mit­tags­stun­den des 18. 01.2020, um sich ein umfas­sen­des Bild vom Bil­dungs- und Erzie­hungs­kon­zept der Arnol­di­schu­le zu machen und zu „schnup­pern“, wor­auf sich die bal­di­gen Gym­na­si­as­ten ab dem nächs­ten Schul­jahr freu­en kön­nen.

Seit 1918 haben jedes Jahr Arnol­dia­ner mit dem Abitur in der Tasche die Schu­le ver­las­sen und mit sehr guten Vor­aus­set­zun­gen ein Stu­di­um begon­nen. Ein enga­gier­tes Leh­rer­team sowie tol­le Lern­be­din­gun­gen für alle Klas­sen gemein­sam unter einem Dach machen das mög­lich.

Auf das in den letz­ten Jah­ren Erreich­te ist die Schul­ge­mein­de der Arnol­di­schu­le sehr stolz:

In den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren haben die Abitu­ri­en­ten acht­mal ein bes­se­res Abitur­er­geb­nis gehabt als der Thü­rin­ger Lan­des­durch­schnitt, ein­mal war der Durch­schnitt iden­tisch. 2019 konn­ten sich die Arnol­dia­ner über einen ers­ten Platz im Thü­rin­ger Latein­wett­be­werb, den Lan­des­meis­ter­ti­tel im Vol­ley­ball, zwei zwei­te Plät­ze bei „Jugend forscht“, den Gewinn des Erich-Veit-Prei­ses des NABU und einen Dop­pel­ge­winn beim Demo­kra­tie­preis freu­en.

Schach­be­geis­ter­te Arnol­dia­ner sind 2018 Deut­scher Schul­schach­meis­ter gewor­den; zudem haben sie 2019 bereits zum sechs­ten Mal in Fol­ge das Inter­na­tio­na­le Jugend­schach­tur­nier in Liech­ten­stein gewon­nen.

Als beim inter­na­tio­na­len Schü­ler­aus­tausch und bei Stu­di­en­rei­sen über Jahr­zehn­te erfah­re­nes Gym­na­si­um bie­tet die Arnol­di­schu­le sehr belieb­te Begeg­nun­gen mit Gleich­alt­ri­gen aus den USA und Frank­reich sowie deren Fami­li­en an. Exkur­sio­nen nach Groß­bri­tan­ni­en sowie ein Ski­la­ger in Ita­li­en gehö­ren eben­falls zum Schul­pro­gramm – sie erfreu­en sich stets größ­ter Beliebt­heit.

Von den Sport­stät­ten der Arnol­di­schu­le gibt es für die gro­ße Zahl der sport­be­geis­ter­ten Schü­le­rin­nen und Schü­ler viel Grund zur Freu­de: 2019 haben der Land­kreis Gotha als Schul­trä­ger und das Gym­na­si­um den top­mo­der­nen Sport­platz auf sei­nem ange­stamm­ten Are­al in unmit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft der Schu­le ein­ge­weiht. Die Besu­cher nah­men am Tag der offe­nen Tür die neue Sport­stät­te begeis­tert in Augen­schein.

An ihrer „Schu­le mit Herz“ enga­gie­ren sich Arnol­dia­ner in der Tra­di­ti­on des Namens­ge­bers der Schu­le für ihre Mit­men­schen, bei­spiels­wei­se für das Kin­der­hos­piz, für die Akti­on „Weih­nacht­stru­cker“ der Johan­ni­ter, für Blut­spen­den und die Deut­sche Stamm­zell­spen­der­da­tei.

Inter­es­sen­ab­hän­gi­ge, krea­ti­ve  Unter­richts­fä­cher hei­ßen in den Klas­sen­stu­fen 5 und 6 bei Arnol­di „Stern­stun­den“ – sie sind Mar­ken­zei­chen der  Schu­le. Hier haben Schü­le­rin­nen und Schü­ler die freie Aus­wahl  und kön­nen spie­le­risch vie­le Kom­pe­ten­zen für das spä­te­re Leben ent­wi­ckeln, die auch den „klas­si­schen“ Unter­richts­fä­chern zugu­te­kom­men. So wer­den Brü­cken von der Grund­schu­le zum Gym­na­si­um gebaut. Durch die­ses inno­va­ti­ve Kon­zept ist bei­spiels­wei­se auch Schach als belieb­tes und erfolg­rei­ches Pro­jekt des indi­vi­du­el­len Ler­nens fest in das Schul­pro­gramm ein­ge­bun­den; die Arnol­di­schu­le trägt seit 2011 das Qua­li­täts­sie­gel „Deut­sche Schach­schu­le“.

 Als Gym­na­si­um mit offe­nem Ganz­tags­an­ge­bot ste­hen den Arnol­dia­nern auf frei­wil­li­ger Basis im lau­fen­den Schul­jahr ins­ge­samt 15 Ange­bo­te zur Ver­fü­gung, dazu Mon­tag bis Don­ners­tag eine effek­ti­ve Lern- und Haus­auf­ga­ben­hil­fe.

Jede Men­ge Plä­ne gibt es für die kom­men­den Jah­re:
Auf dem Gelän­de des Sport­plat­zes soll schon bald ein grü­nes Klas­sen­zim­mer ent­ste­hen. Der rüh­ri­ge För­der­ver­ein, Thü­rin­gens größ­ter Schul­för­der­ver­ein, hat dafür schon das nöti­ge Geld gesam­melt.
Die För­de­rung des Umwelt­be­wusst­seins als Bestand­teil schu­li­scher Aus­bil­dung erhält neue Impul­se.
Das moder­ne Medi­en­bil­dungs­kon­zept der Schu­le von 2019 bie­tet vie­le prak­ti­sche Ideen zur Erhö­hung der Eigen­ver­ant­wor­tung der Arnol­dia­ner beim Ler­nen, für ver­stärk­te Team­ar­beit und unmit­tel­ba­re indi­vi­du­el­le Rück­mel­dun­gen über den Lern­er­folg in einer digi­ta­len Lern­um­ge­bung, wel­che es aus­zu­bau­en gilt.
Der Genera­tio­nen­wech­sel im Leh­rer­kol­le­gi­um voll­zieht sich wei­ter ste­tig – jahr­zehn­te­lan­ge Erfah­rung bei der Abi­vor­be­rei­tung und neue Ideen erge­ben einen guten Mix.
Eine neue Genera­ti­on von Streit­schlich­tern befin­det sich bei Arnol­dis in der Aus­bil­dung. Die jun­gen Media­to­ren erler­nen den Umgang mit Kon­flik­ten und die Nut­zung von moder­nen  Stra­te­gien der Kom­mu­ni­ka­ti­on sowie Pro­blem­lö­sung. Sie sind Ansprech­part­ner und Bera­ter für Schü­ler, die für Schwie­rig­kei­ten im Umgang mit­ein­an­der Hil­fe benö­ti­gen. Schü­ler hel­fen Schü­lern.

 

Anmel­dung an der Arnol­di­schu­le 2020:

Mon­tag, 02.März 2020, bis Frei­tag, 06. März 2020, 14:00–17:00 Uhr
Sams­tag, 07.März 2020, 09:00–12:00 Uhr
Außer­halb der Anmel­de­zei­ten in die­ser Woche bit­te nur nach tele­fo­ni­scher Vor­anmel­dung.

Sta­tis­tik
Schü­ler­zahl: 634
Anzahl der Leh­rer: 62 (mit Teil­zeit­kräf­ten, kirch­li­chen Lehr­kräf­ten, Abord­nun­gen und Lehr­amts­an­wär­tern)
Anzahl der Klassen/Stammkurse: 28
Schü­ler aus 60 Ort­schaf­ten
Kei­ne Außen­stel­le, Klas­sen 5–12 ler­nen gemein­sam unter einem Dach
Mit­glie­der­zahl im För­der­ver­ein: 610

Unter­richts­an­ge­bo­te „Stern­stun­den“, Klas­sen 5 und 6:
Astro­no­mie, Schach, Chi­ne­sisch, Tex­til­de­sign, Bas­ket­ball, Vol­ley­ball, Bad­min­ton, Nach­hal­tig­keit

Wahl­pflicht­fä­cher Klas­sen 9 und 10:
Natur­wis­sen­schaft und Tech­nik, Dar­stel­len und Gestal­ten, Schach (nach schul­in­ter­nem Lehr­plan), Gesell­schafts­wis­sen­schaf­ten, Infor­ma­tik sowie „Spra­chen ler­nen“ (Kl.9) und 3. Fremd­spra­che (Klas­se 10)

Fremd­spra­chen:
Eng­lisch ab Klas­se 5
Fran­zö­sisch, Latein ab Klas­se 6
Fran­zö­sisch, Latein, Rus­sisch als 3. Fremd­spra­che in der Ober­stu­fe (10/11/12)

Offe­nes Ganz­tags­an­ge­bot

Aus­bil­dungs­schu­le für Lehr­amts­an­wär­ter

Stu­di­en­ort für das Pra­xis­se­mes­ter der Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät Jena (3. Stu­di­en­jahr)

Prü­fungs­schu­le für exter­ne Abitu­ri­en­ten