• Ler­nen am ande­ren Ort (z. B. Klas­sen­fahr­ten, Wan­der­ta­ge, Schü­ler­prak­ti­ka an all­ge­mein­bil­den­den Schu­len, Berufs­ori­en­tie­rung außer­halb des Schul­ge­bäu­des) sind umge­hend abzusagen;
  • Betre­tungs­ver­bot für schul­frem­de Per­so­nen und Eltern, aus­ge­nom­men davon sind Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Schul­ver­wal­tung und der Schul­äm­ter, Rei­ni­gungs­per­so­nal von exter­nen Anbie­tern und Hand­wer­kern oder ähn­li­che. Das Betre­ten die­ser Per­so­nen ist auf ein Min­dest­maß zu beschrän­ken. Beim Betre­ten des Schul­ge­bäu­des herrscht für die­sen Per­so­nen­kreis eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht;
  • der Per­so­nen­kreis, der sich in der Zeit vom 2. bis 22. Novem­ber 2020 frei­wil­lig ein­mal pro Woche tes­ten las­sen kann, wird auf alle Per­so­nen an Schu­le aus­ge­wei­tet, die im direk­ten Kon­takt zu Kin­dern ste­hen. Das bedeu­tet auch, dass das tech­ni­sche und wei­te­re Per­so­nal des Schul­trä­gers davon nach dem bekann­ten Ver­fah­ren Gebrauch machen kann;
  • der Schul­sport fin­det statt; die Schul­trä­ger haben für die Öff­nung der Sport­stät­ten Sor­ge zu tragen;
  • der Schwimm­un­ter­richt ist zu gewähr­leis­ten, soweit die Schwimm­hal­len­be­trei­ber die Öff­nung für den Schwimm­un­ter­richt ermög­li­chen; die Hygie­nekon­zep­te der Betrei­ber sind einzuhalten;
  • alle Ver­an­stal­tun­gen in Schu­le (wie z. B. Eltern­aben­de) sind abzu­sa­gen (also auch der Eltern­sprech­tag an der Arnoldichule);
  • schul­in­ter­ne Bera­tun­gen, inklu­si­ve Dienst­be­ra­tun­gen sowie schul­auf­sicht­li­che Auf­ga­ben kön­nen wei­ter­hin unter Ein­hal­tung der Hygie­ne­re­geln stattfinden;
  • schu­li­sche Wett­be­wer­be fin­den im Monat Novem­ber aus­schließ­lich schul­in­tern, als Ein­sen­de- oder Online­wett­be­werb statt;
  • schul­sport­li­che Wett­be­wer­be über die eige­ne Schu­le hin­aus sind abzu­sa­gen, soweit sie nicht ver­scho­ben oder in einem geeig­ne­ten kon­takt­lo­sen For­mat oder als Fern­wett­be­werb aus­ge­tra­gen wer­den können;
  • alle Ver­an­stal­tun­gen, die außer­halb des Unter­richts in den Räum­lich­kei­ten des Schul­ge­bäu­des statt­fin­den, sind abzusagen;
  • Ganz­tags­be­treu­ung in Form von Arbeits­ge­mein­schaf­ten und Maß­nah­men aus dem Schul­bud­get mit schul­frem­den Per­so­nen sind abzu­sa­gen, sofern sie nicht in einer dem Distanz­un­ter­richt ähn­li­chen Form digi­tal statt­fin­den können.