Die Arnol­di­schu­le erhält den „Jugend forscht“ Schul­preis 2020. Als Wür­di­gung ihres her­aus­ra­gen­den Enga­ge­ments ist unse­re Schu­le mit dem von der CTS Grup­pen-und Stu­di­en­rei­sen gestif­te­ten Jugend forscht Schul­preis aus­ge­zeich­net wor­den. Schü­ler, Leh­rer und Schul­lei­tung freu­en sich über eine finan­zi­el­le Aner­ken­nung in Höhe von 1000 Euro, die der gesam­ten Schu­le zugu­te­kommt. Der Jugend forscht Schul­preis wird auf allen 88 Regio­nal­wett­be­wer­ben der 55. Wett­be­werbs­run­de ver­lie­hen. Die Ehrung erhal­ten Schu­len, die her­vor­ra­gen­de Leis­tun­gen bei der För­de­rung inter­es­sier­ter und talen­tier­ter Schü­le­rin­nen und Schü­ler in den MINT-Fächern unter Beweis stel­len kön­nen und erfolg­reich am Nach­wuchs­wett­be­werb teil­neh­men. Wett­be­werbs­lei­ter und Jury bewer­ten dabei neben der Anzahl vor allem die Qua­li­tät der ein­ge­reich­ten For­schungs­pro­jek­te. Beur­teilt wer­den zudem auch die beson­de­re För­der­kul­tur von Schu­len im natur­wis­sen­schaft­lich-tech­ni­schen Bereich und der Stel­len­wert, den der Wett­be­werb Jugend forscht dort ein­nimmt. Gewür­digt wur­de beson­ders die Moti­va­ti­on der Schü­ler und das Enga­ge­ment der Leh­rer, sich über den Unter­richt hin­aus mit For­schungs-und Zukunfts­the­men zu befas­sen.

In die­sem Jahr konn­ten sich Lisa-Marie Schorr, Sophia Kos­sow und Lui­se Käst­ner aus dem aktu­el­len Abitur­jahr­gang 2020 sowohl über den 3. Preis im Regio­nal-wett­be­werb West­thü­rin­gen als auch über den Son­der­preis des Spon­so­ren­pools mit ihrer Semi­nar­fach­ar­beit „Arten­ster­ben – Insek­ten am Ran­de der Exis­tenz?!“ freu­en.   Auch Juli­us Thal und Lukas Scheff­ler aus der Klas­se 10/2 über­zeug­ten mit einem brand­ak­tu­el­len The­ma, indem sie selbst­stän­dig Des­in­fek­ti­ons­mit­tel her­stell­ten und die Wirk­sam­keit mit indus­tri­el­len Des­in­fek­ti­ons­mit­teln ver­gli­chen.

Herz­li­chen Glück­wunsch an alle Teil­neh­mer und vie­len Dank für euer Enga­ge­ment.

Kati Lang