Am Mitt­woch, dem 13.November 2019, fan­den sich zwei Semi­nar­fach­grup­pen aus Schü­lern der elf­ten Klas­se im Raum 007 der Arnol­di­schu­le ein, um ihre Semi­nar­fachthe­men dem För­der­ver­ein vor­zu­stel­len. Die­ser ist jedes Jahr bereit, bis zu drei Semi­nar­fach­grup­pen finan­zi­ell zu unterstützen.

Neben den Mit­glie­dern der ein­zel­nen Semi­nar­fach­grup­pen waren natür­lich auch die drei Vor­stands­mit­glie­der des För­der­ver­eins Andrea Gold­fuß, Hei­ko Hövel, Mat­thi­as Dorl sowie unser Schul­lei­ter, Herr Fes­tag, anwe­send. Die­ser eröff­ne­te die klei­ne Ver­an­stal­tung und stell­te die Anwe­sen­den vor. Da sich nur zwei von drei mög­li­chen Grup­pen ange­mel­det hat­ten, war das Ziel die­ses Tref­fens nur noch, wer mehr Geld vom För­der­ver­ein erhal­ten würde.

Kurz nach 17 Uhr begann der ers­te Vor­trag,  wel­cher von der Semi­nar­fach­grup­pe „Der Wald in Thü­rin­gen-ein Roh­stoff­lie­fe­rant mit Zukunft?!“, bestehend aus Aisha Rez­kal­lah, Laris­sa Rez­kal­lah und Chia­ra Schmid, gehal­ten wur­de. Sie leg­ten im Vor­trag kurz und knapp die Grün­de und Zie­le ihrer  Arbeit dar und nach weni­gen Rück­fra­gen der Ver­tre­ter des För­der­ver­eins ende­te ihr Vor­trag. Die finan­zi­el­le Unter­stüt­zung von Thü­rin­gens größ­tem Schul­för­der­ver­ein soll zur Baum­pflan­zung auf dem Frei­s­port­feld der Arnol­di­schu­le ver­wen­det werden.

Direkt im Anschluss wur­de die zwei­te Semi­nar­fach­grup­pe „LEGO-mehr als nur ein Kin­der­spiel­zeug?!“, bestehend aus Arved Ditt­mar, Wolf Hil­den­brandt, Pas­cal Kind­ling und Tami Wei­ße, gebe­ten, ihren Vor­trag zu hal­ten. Auch die­se Grup­pe kam nach etwa 10 Minu­ten und ein paar Rück­fra­gen der Jury zum Ende. Hier soll das För­der­geld die Anschaf­fung eines ers­ten LEGO-Robo­ter-Bau­kas­tens für die Arnol­dia­ner mög­lich machen.

Nach einer kur­zen Bera­tung gab die Jury die Ent­schei­dung zur Ver­ga­be der För­der­mit­tel bekannt: Die ers­te Grup­pe soll mit einem Preis­geld in Höhe von 150€ geför­dert wer­den und die zwei­te mit 250€. Wir waren sehr dank­bar und glück­lich, dass wir die höchs­te För­de­rung beka­men und schos­sen noch alle zusam­men Fotos, schüt­tel­ten Hän­de und nah­men Glück­wün­sche für unse­re Arbeit ent­ge­gen. Die Ver­an­stal­tung ende­te nach etwa 45 Minuten.

Wir sind alle sehr glück­lich über die För­de­rung, die uns durch den För­der­ver­ein ermög­licht wur­de, und bedan­ken uns auch im Namen der ande­ren Semi­nar­fach­grup­pe herzlich.

Da die Anmel­dung und Teil­nah­me nur wenig auf­wen­dig waren, hof­fen wir auch, dass sich im nächs­ten Jahr wie­der mehr Grup­pen mel­den und sich über eine För­de­rung freu­en können.

 

Arved Ditt­mar ABI21GE3               
Wolf Hil­den­brandt ABI21GE3        
Pas­cal Kind­ling ABI21GE3             
Tami Wei­ße ABI21EN1