Auf dem Schul­fest wur­den am 28. Juni 2018 zehn Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus Gas­to­nia (USA) und deren Betreu­er, Sabi­ne und Hay­wood Ran­kin sowie Shel­by Riggins, herz­lich ver­ab­schie­det. Hin­ter ihnen lag eine erleb­nis­rei­che Zeit – die Innen­stadt Gothas, Schloss Frie­den­stein, die Kase­mat­ten, eine Füh­rung deut­scher Schü­ler in der Aus­stel­lung „Gas­to­nia and the North Caro­li­na Pied­mont“, Wei­mar, Buchen­wald, Eisen­ach sowie Erfurt stan­den auf dem Besuchs­pro­gramm. Das schu­li­sche Leben der Arnol­dia­ner zum Ende des Schul­jah­res konn­te zudem mit­er­lebt wer­den – Pro­jekt­wo­che, Schul­fest und ein Tref­fen mit dem US-Gene­ral­kon­sul waren her­aus­ra­gen­de Erleb­nis­se. Zahl­rei­che Freund­schaf­ten wur­den geschlos­sen, die Arnol­dia­ner freu­en sich nun schon rie­sig auf den Gegen­be­such in Gas­to­nia im September/Oktober die­ses Jah­res.

Auf einer Rei­se nach Thü­rin­gen kann man als US Teen­ager vie­le inter­es­san­te neue Ein­drü­cke gewin­nen. Erin war begeis­tert von den vie­len Cra­nach-Gemäl­den, die sie in Gotha und Eisen­ach gese­hen hat, DKa­yah fand beim Fami­li­en­aus­flug die Dres­de­ner Frau­en­kir­che toll, Anna die Wart­burg und deren Geschich­te; Will N. beein­druck­te das Bach­haus sehr. Will S. ist Wei­mar beson­ders ans Herz gewach­sen und Nick der früh­ba­ro­cke Frie­den­stein. Vanes­sa konn­te sich nicht satt sehen am Mosa­ik der hei­li­gen Eli­sa­beth auf der Wart­burg, Mari­an­ne am Erfur­ter Dom. Vale­rie war mit ihrer Gast­fa­mi­lie in Ber­lin und bewun­der­te beson­ders die Figu­ren der Madame Tus­s­auds.

Grace lab­te sich – wie eini­ge and­re auch – am Schnit­zel; auch die Deut­schen Pom­mes erschie­nen vie­len lecke­rer als die ame­ri­ka­ni­schen.

Erfah­rungs­ge­mäß sind Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die am Aus­tausch der Part­ner­stät­te teil­ge­nom­men haben, nach ihren vie­len posi­ti­ven Erfah­run­gen die bes­ten Bot­schaf­ter bei der Wer­bung für die nächs­ten Aus­tausch­pro­jek­te.

Ohne die tat­kräf­ti­ge Hil­fe des Gotha­er Ober­bür­ger­meis­ters, der Stadt­ver­wal­tung, des Städ­te­part­ner­schafts­ver­eins Gotha- Gas­to­nia, des För­der­ver­eins der Arnol­di­schu­le, des Thü­rin­ger Minis­te­ri­ums für Bil­dung, Jugend und Sport, der ein­satz­be­rei­ten Eng­lisch­leh­rer Char­lot­te Pin­gel und Phil­ipp Hosch­ke sowie schließ­lich der rüh­ri­gen Gast­fa­mi­li­en wäre die Auf­recht­erhal­tung des trans­at­lan­ti­schen Schü­ler­aus­tau­sches mit Gas­to­nia wohl kaum mög­lich. Herz­li­chen Dank.

Cle­mens Fes­tag